Instrumente
Ensemblen
Genren
Komponisten
Performers

Noten $25.00

Im Original

Abiquiu. B-Flat Trumpet sheet music. Grade 5.

Übersetzung

Abiquiu. B-Trompete Noten. Klasse 5.

Im Original

Abiquiu composed by David R. Gillingham. Arranged by Geoffrey Brand. For concert band. Piccolo, Flute 1, Flute 2, Oboe 1, Oboe 2, Bassoon 1. 2, Bb Clarinet 1, Bb Clarinet 2, Bb Clarinet 3, Bb Bass Clarinet, Eb Contralto Clarinet, Eb Alto Saxophone 1, Eb Alto Saxophone 2, Bb Tenor Saxophone, Eb Baritone Saxophone, Bb Trumpet 1, Bb Trumpet 2,. Grade 5. Score only. Duration 9. 00. Published by C. Alan Publications. CN.16831. A glorious programatic work that challenges performer and listener alike. With the support of a full percussion section, you will travel from the driving rhythms of the city, to the swell of the desert canyon, to the open skies. Hold on for the ride. Abiquiu was inspired by a provocative poem by the same name written by Mesa State College Professor and Colorado poet, L. Luis Lopez. Take this city-filled soul, pour it out, place it in soil beneath your high desert vista. Fill it with canyon, sky, mesa, mountain, smell of rain and song of bird. Tint each with time of day. let each settle into a painting of sand. so that when I-m away I can close my eyes and gaze upon and breathe your sacred strands. The ideas set forth by each short stanza of the poem are set somewhat programmatically to music. At the onset of the piece the music suggests the 'city-filled soul' with disjunct themes, driving rhythms and harmonic confusion. Envisioning one's self amidst the rush hour of a big city and the ensuing mental frustration. The section features 'calls for help' in the horns and trumpets using large intervals, mostly of 7ths and octaves. One last 'call' culminates the section as the 'city-filled soul' is finally poured out in the soil beneath the 'desert vista. ' The pulse of the city can still be heard with the constant heartbeat of the timpani and remnants of the 'call' motive in the horns. The music dramatically swells and segues with the next section beginning with a backdrop of keyboard percussion, piano and a fluttering of flutes. Arising from the texture is a theme in Db major, beginning in the horns, evoking the spaciousness of the canyon and the vastness of the open air and sky as so eloquently written in the second stanza of the poem. The theme grows in volume and texture and eventually the entire ensemble is singing the beauty of this picturesque scene and the music modulates to F major and finally to D major and then subsides. A mysterious ostinato in the piano, bells and vibraphone provides backdrop for short phrases of a chorale melody played by the clarinets as if in the distance signifying how each element settles 'into a painting of sand. ' Soon, however, the busyness and frustration of the 'city-filled soul' begin to infiltrate the section until it all returns with all of the fury heard in the beginning of the piece. -so that when I-m away-. But soon, as if closing one's eyes to the madness, the beauty of the canyon, sky, mesa, mountain, smell of rain and song of bird burst forth out of the texture and the majesty of the spacious 'canyon' theme returns. -I can close my eyes and gaze upon and breathe your sacred strands. The music 'climbs' to the top of the mountain and ends joyously in Eb major. The texture then thins leaving only the piano, bells and vibraphone and decays into a single Bb on the vibraphone, much like the pure voice of a child. Under this sustained voice, the clarinets quote the opening notes of the 'canyon' theme, followed by the distant, 'sacred strands' of the chorale in the piano and bells. The sequence repeats and the piece ends quietly with the warm sound of the marimba, bells and vibraphone. With the generous support of Stephen Boelter and Karen Combs, Abiquiu was commissioned by the Mesa State College Wind Symphony, for the 2009 Best of the West Music Festival. During the compositional process, Calvin Hofer, conductor, was informed that Stephen developed a recurrence of melanoma, which was terminal. This was devastating news to the Best of the West family. Through my correspondence with Calvin, I discovered how important Best of the West was to Stephen. His vision was simple. to help provide a rich musical experience for all involved - performer, audience, or music educator. Stephen's wife, Karen, continues their visionary work with her financial support of Best of the West. To honor Stephen Boelter, Calvin requested that, if possible, I include a small quote in the piece from Stephen's Alma Mater, the University of Wisconsin-Whitewater. Two phrases from the University of Wisconsin-Whitewater Alma Mater. adapted from Beethoven, Op. 81b. can be found in the clarinets in measures 93-101 and in measures 153-159 in the piano and orchestra bells. Stephen played clarinet in the Mesa State Wind Symphony.

Übersetzung

Abiquiu von David R. Gillingham zusammen. Von Geoffrey Marke angeordnet. Für Blasorchester. Piccolo, Flöte 1, Flöte 2, 1 Oboe, Oboe 2, Fagott 1. 2, B-Klarinette 1, B-Klarinette 2, B-Klarinette 3, Bb Bassklarinette, Eb Contralto Klarinette, Eb-Altsaxophon 1, Eb-Altsaxophon 2, B-Tenor-Saxophon, Eb Bariton Saxophon, Trompete 1, B-Trompete 2,. Klasse 5. Ergebnis nur. Dauer 9. 00. Veröffentlicht von C. Alan Veröffentlichungen. CN.16831. Eine glorreiche programmatische Arbeit, die Künstler und Zuhörer gleichermaßen herausfordert. Mit der Unterstützung eines vollen Schlagzeug, werden Sie von den treibenden Rhythmen der Stadt zu reisen, an den Schwellen der Wüste Schlucht, zu den offenen Himmel. Halten Sie sich auf die Reise. Abiquiu wurde von einer provozierenden Gedicht mit dem gleichen Namen von Mesa State College Professor und Colorado Dichter, L. Luis Lopez geschrieben inspiriert. Nehmen Sie dieses Stadt-Seele gefüllt, gießen Sie sie heraus, legen Sie sie im Boden unter Ihren hohen Wüste Vista. Füllen Sie es mit Canyon, Himmel, mesa, Berg, Geruch von regen und Gesang der Vögel. Tint jeweils mit der Tageszeit. damit jeder es sich in einem Gemälde von Sand. so dass, wenn Im weg Ich kann meine Augen schließen und den Blick auf und atmen Sie Ihre heiligen Litzen. Die weiter von jeder kurzen Strophe des Gedichts gesetzt Ideen etwas programmatisch vertont. Zu Beginn des Stückes die Musik schlägt die 'Stadt gefüllten Seele "mit disjunkten Themen, treibende Rhythmen und harmonischen Durcheinander. Vorstellungsvermögen sich selbst mitten in der Hauptverkehrszeit in einer großen Stadt und der damit verbundenen geistigen Frustration. Der Abschnitt Funktionen "Hilferufe" der Hörner und Trompeten mit großen Abständen, meist 7ths und Oktaven. Eine letzte "Anruf" gipfelt im Abschnitt als "Stadt gefüllten Seele" ist schließlich schüttete im Boden unter der "Wüste Vista. Call "Motiv in den Hörnern" Der Puls der Stadt noch mit der konstanten Herzschlag der Pauken und Reste der gehört werden ". Die Musik schwillt dramatisch und segues mit dem nächsten Abschnitt mit einem Hintergrund der Tastatur Schlagzeug, Klavier und ein Flattern der Flöten beginnen. Die sich aus der Struktur ist ein Thema in Des-Dur, beginnend in den Hörnern und erinnert an die Großzügigkeit der Schlucht und die Weite des Open-Air-und Himmel als so eloquent in der zweiten Strophe des Gedichts geschrieben. Das Thema wächst in Volumen und Textur und schließlich das gesamte Ensemble singt die Schönheit dieses malerische Szene und die Musik moduliert, um F-Dur und schließlich zu D-Dur und dann nachlässt. Ein geheimnisvoller Ostinato in Piano, Glocken und Vibraphon bietet Kulisse für kurze Sätze einer Choralmelodie von den Klarinetten gespielt, als ob in der Ferne bedeutet, wie jedes Element setzt sich "in einem Gemälde von Sand. "Bald aber die Geschäftigkeit und Frustration der 'Stadt gefüllten Seele" beginnen, um den Abschnitt, bis es mit all der Wut in den Anfang des Stücks gehört zu infiltrieren alle Rückkehr. -so dass, wenn ich m-weg-. Doch schon bald, als ob man die Augen schließen, um den Wahnsinn, die Schönheit der Schlucht, himmel, mesa, Berg, Geruch von regen und Gesang der Vögel brach aus der Textur und die Majestät der geräumigen "Schlucht" Thema zurück. -Ich Kann meine Augen schließen und den Blick auf und atmen Sie Ihre heiligen Litzen. Die Musik "klettert" an die Spitze des Berges, und endet mit Freude in Es-Dur. Die Textur lichtet dann bleibt nur das Klavier, Glocken und Vibraphon und zerfällt in einen einzigen Bb am Vibraphon, ähnlich wie die reine Stimme eines Kindes. Im Rahmen dieser anhalt Stimme, die Klarinetten zitieren die ersten Noten des "Canyon" Thema, gefolgt von den fernen, "heiligen Stränge" des Chorals in der Piano und Glocken. Die Sequenz wiederholt und das Stück endet still mit dem warmen Klang der Marimba, Glocken und Vibraphon. Mit freundlicher Unterstützung von Stephen Boelter und Karen Combs wurde Abiquiu durch die Mesa State College Wind Symphony beauftragt, für die 2009 Best of the West Music Festival. Während der Kompositionsprozess, Calvin Hofer, Leiter, wurde mitgeteilt, dass Stephen ein Rezidiv eines Melanoms, das Terminal war. Dies war verheerend Nachricht für die Best of the West Familie. Durch meine Korrespondenz mit Calvin, entdeckte ich, wie wichtig Best of the West war, Stephen. Seine Vision war einfach. um zu helfen, eine reiche musikalische Erfahrung für alle Beteiligten - Performer, Publikum oder Musikpädagoge. Stephens Frau Karen mit ihrem finanziellen Unterstützung von Best of the West weiterhin ihre visionären Arbeit. Stephen Boelter ehren, forderte Calvin, dass, wenn möglich, ich sind ein kleines Zitat in dem Stück von Stephen Alma Mater, der University of Wisconsin-Whitewater. Zwei Sätze von der University of Wisconsin-Whitewater Alma Mater. von Beethoven op angepasst. 81b. in den Klarinetten in Maßnahmen 93-101 und in Maßnahmen 153-159 im Klavier und Orchester Glocken finden. Stephen spielte Klarinette in der Mesa State Wind Symphony.