Instrumente
Ensemblen
Genren
Komponisten
Performers

Noten $20.52

Im Original

Gabriel Fauré. Quatuor à Cordes Op.121 - Study Score. Sheet Music. String Quartet. STR QUARTET. Gabriel Fauré.

Übersetzung

Gabriel Fauré. Quatuor à Cordes Op.121 - Study Score. Noten. Streichquartett. STR QUARTET. Gabriel Fauré.

Im Original

Gabriel Fauré's only string quartet which was composed in 1923-24 is the composer’s final work and was written at the suggestion of his publisher Jacques Durand. Until then, Fauré had always put off writing a string quartet, evidently because of Beethoven’s imposing shadow. When Fauré composed the quartet he was already extremely ill. He added dynamics and slurs only in some parts of the exposition of the first movement and then asked his former pupil Jean Roger-Ducasse to complete the work. Roger-Ducasse’s additions were however very extensive. he even altered and supplemented some of Fauré’s own markings in the exposition. Bärenreiter's first ever scholarly critical edition of the quartet based on vol. 3 of the edition "Gabriel Fauré. œvres complètes" begun in August 2010 utilises all sources including the composer’s letters which provide valuable insights into the origins of the composition. In particular, Fauré’s penultimate work, the Piano Trio op. 120 , was used to guide the editor with his emendations.

Übersetzung

Gabriel Fauré einzige Streichquartett, in 1923 bis 1924 komponiert wurde, ist letzte Werk des Komponisten und wurde auf Vorschlag von seinem Verleger Jacques Durand geschrieben. Bis dahin hatte Fauré immer aus das Schreiben eines Streichquartett gesetzt, offenbar weil Beethovens imposante Schatten. Wenn Fauré komponierte das Quartett war er schon sehr krank. Er fügte hinzu, Dynamik und Bindebögen nur in einigen Teilen der Exposition des ersten Satzes und fragte dann seinen ehemaligen Schüler Jean Roger-Ducasse, um das Werk zu voll. Roger-Ducasse Ergänzungen waren jedoch sehr umfangreich. er selbst verändert und einige Faurés eigenen Markierungen ergänzt in der Ausstellung. Bärenreiter allererste wissenschaftliche kritische Ausgabe des Quartetts auf Basis vol. 3 der Ausgabe "Gabriel Fauré. oevres complètes "im August 2010 begonnen, nutzt alle Quellen wie Briefe des Komponisten, die wertvolle Einblicke in die Ursprünge der Zusammensetzung zu liefern. Insbesondere Faurés vorletztes Werk, das Klaviertrio op. 120, wurde verwendet, um den Editor mit seinem emendations leiten.